Lange Schatten

Eine Hochburg weissen Traditionsbewusstseins sei Stellenbosch und seine Universität. Geschichtsvergessener Sendungseifer, Verantwortungsbewusstsein gegenüber der eigenen Kultur oder auch die schlichte Befürchtung, Afrikaans-sprachige Sponsoren vor den Kopf zu stossen: es gibt Begründungen aller Couleur, nicht den Sprung zu wagen über einen langen eigenen Schatten.

Ich bin erinnert an die eigene Erfahrung mit der Führung einer Hochschule, die sich ihrer Traditionen sehr bewusst war in einer Zeit, da alle Zeichen auf Change deuteten. Hochschulen profilieren sich über Innovation, ihr Antlitz aber ist ihre Tradition. Es braucht Mut, zu Tradition zu stehen und es braucht Mut, Traditionen abzulegen. Mit Mut alleine ist es also nicht getan und was so aussieht wie Mutlosigkeit ist vielleicht das Gegenteil. Es braucht mehr.
Wo es kein Rezept gibt, braucht es Konzept. Keinen Kompromiss. Keine Mehrheiten, hinter denen sich laue Lösungen verstecken können, sondern einen Willensentscheid im Sinne eines kreativen, mutigen Aktes.
Vielleicht Führung im besten ihrer Sinne.

Die Sprachen-Strategie der Universität Stellenbosch ist ein interessantes Dokument. Als Jurist bist Du sprachsensibel genug, um hinter den Formulierungen das zähe Ringen zu erkennen, das zu Lösungen geführt hat, mit denen alle leben können. Die Frage ist nur, ob das reicht und wie lange.

Hier hab ich denn auch die Soziale Arbeit nicht gefunden, die ich meinte. Eine, die den Mut beweist, sich auch an die grossen Themen zu machen. An die Erforschung und Bearbeitung dessen, was die Befreiung der Gesellschaft von alter Last behindert und Zusammenleben nicht aufkommen lässt: Segregation, Rassendünkel, Kollektivschuld. Generationenwechsel und Versöhnung.

Was mir vorschwebte war Soziale Expertise, die die servile Fokussierung auf individuelles Elend und Versagen überwindet, die Fesseln ihrer humanitären Orientierung abstreift und sich an der Konstruktion neuer gesellschaftlicher Funktionalität beteiligt. Denn davon wären Impulse zu erhoffen weit über die schattigen Zonen hinaus.

Schreibe einen Kommentar